Pflege

Grundlage unseres pflegerischen Handelns ist die personenzentrierte Pflege entsprechend dem Pflegemodell nach Tom Kitwood. Das Pflegemodell nach Tom Kitwood richtet sich speziell an Menschen mit Demenz. Tom Kitwood sieht jedoch nicht den Menschen-mit DEMENZ sondern den MENSCHEN-mit- Demenz. Die Krankheit an der ein Mensch leidet steht nicht im Vordergrund, sondern der Mensch in seiner ganzen Individualität. Dies haben sich auch die Geschäftsführung sowie die Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes 4U @care GmbH zum Fundament ihres täglichen Handelns gemacht. In unserem Pflegeleitbild haben sich alle Mitarbeiter des Pflegeteams der 4U @care GmbH zu gemeinsamen Grundsätzen pflegerischen Handelns verpflichtet.

Pflegedokumentation

Die Pflegedokumentation basiert auf dem Strukturmodell und auch wie bei dem Pflegemodell nach Tom Kitwood enthält das Strukturmodell den personenzentrierten Ansatz (Modell Carl Rogers Psychotherapie). Das Strukturmodell reduziert den Dokumentationsaufwand erheblich ohne fachliche Qualitätsstandards zu vernachlässigen oder haftungsrechtliche Risiken aufzuwerfen. Durch den reduzierten Dokumentationsaufwand bleibt mehr Zeit für die unmittelbare Pflege und für die Betreuung.

Sämtliche Dokumentationen erfolgen bei der 4U @care GmbH in digitaler Form, wodurch es allen Mitarbeitern möglich ist, stets auf einen Blick alle für die Behandlung notwendigen Informationen und Dokumente griffbereit zu haben. Hierfür sind nicht nur unsere Mitarbeiter mit modernen Tablets ausgestattet, sondern auch bei der pflegebedürftigen Person wird vor Ort ein solches Gerät installiert, sodass Sie als Angehöriger stets Zugriff auf den Pflegeprozess haben. So gewährleisten wir größtmögliche Transparenz für Sie.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt selbstverständlich unter der Einhaltung der aktuellen Datenschutzgrundverordnung.

Das Strukturmodell basiert auf 4-Elementen bzw. Themenfeldern:

  • Strukturierte Informationssammlung
  • Individuelle Maßnahmenplanung
  • dem Pflegebericht
  • Behandlungsbögen und Zusatzdokumente (im Rahmen des Risikomanagements)

Fachliche Einschätzungen

Um eine fachkompetente Einschätzung eventueller Risiken, hinsichtlich z.B. eines Dekubitus, Kontrakturen, Ernährung, Sturz u.a. zu gewährleisten, werden unsere Mitarbeiter in regelmäßigen Fort,- und Weiterbildungen geschult, um eine höchstmögliche Fachkompetenz in diesen Gebieten zu erreichen. Alle ermittelten Daten werden unter Berücksichtigung von Datenschutz und Schweigepflicht aufbewahrt. Möchte der Kunde/in unsere Leistungen in Anspruch nehmen, wird ein Kostenvoranschlag und ein Pflegevertrag erstellt. Um die Weitergabe pflegerelevanter Informationen innerhalb des Pflegeteams zu gewährleisten, finden regelmäßige Fallbesprechungen statt.

Beim Wechsel einer Pflegeperson werden mündliche Übergaben gemacht, um den kontinuierlichen Pflegeablauf zu sichern.
Zur umfassenden Versorgung unserer Kunden haben wir Kooperationspartner in den Bereichen:

  • Pflegehilfsmittel
  • Home Care Firmen
  • Wundberatung und -management
  • Hygiene

Unsere Arbeitsabläufe

Unter Einbeziehung der individuellen Wünsche des Patienten/der Patientin wird die Einsatzplanung erstellt und – soweit es der ungestörte Ablauf des gesamten Pflegebetriebes zulässt – werden die Wünsche des Patienten berücksichtigt. Dabei legen wir großen Wert auf Kontinuität in der Versorgung unserer Patienten. Um die Zufriedenheit des Patienten sicherzustellen und unsere Leistungen zu verbessern, werden regelmäßige Pflegevisiten und Kundenbefragungen durchgeführt. Ein Beschwerdemanagement gibt dem Kunden die Sicherheit, dass seine Anliegen ernstgenommen und zeitnah bearbeitet werden. Transparenz nach Innen und Außen ist für uns selbstverständlich, so dass alle Patienten auf Wunsch z.B. eine Kopie der Pflegekassenrechnung zur Kenntnis erhalten.

Unser Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement des Pflegedienstes 4U @care GmbH sichert eine stetige Weiterentwicklung in allen drei Qualitätsdimensionen der Struktur-, Prozess-, und der Ergebnisqualität. Wir legen unsere Qualitätsziele fest und führen Maßnahmen durch um diese Ziele zu erreichen. Durch den PDCA-Zyklus ergibt sich ein stetiger Prozess zur kontinuierlichen Optimierung der Qualität. Wir legen hohe Priorität auf die Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Dienstleistung. Um die geforderte Qualität zu sichern werden regelmäßig Qualitätszirkel, Arbeitskreise, interne Audits, Pflegevisiten, Fallbesprechungen, Wundbesprechungen, Kunden-, Angehörigen- und Mitarbeiterbefragungen durchgeführt. Durch einen prospektiven Fortbildungsplan und Minitrainings ist eine kontinuierliche Aktualisierung der pflegewissenschaftlichen Erkenntnisse und Neuerungen in der Pflege gewährleistet.

Das Erst- bzw. Aufnahmegespräch

Im Erstgespräch/Aufnahmegespräch werden die pflegerelevanten Daten, Wünsche und Bedürfnisse von der Pflegedienstleistung erfasst und mit Ihnen gemeinsam ein Pflegeplan erstellt. Das Erstgespräch kann auch gerne vor Ort bei der pflegebedürftigen Person durchgeführt werden.

Unser Ziel

Es ist unser Ziel, erfolgreich und zum Wohle unserer Kunden unsere Dienstleistungen zu erbringen und unser Angebot nach Ihren Bedürfnissen ständig zu erweitern und zu verbessern.
Das „MEHR“ an Pflege für unsere Kunden/innen.

Unser Pflegeleitbild

  • Ambulanter Pflegedienst 4U @care GmbH „Mehr Pflege“ – unser Motto bedeutet eine Verpflichtung unseren Kunden und
    Kundinnen gegenüber. Ein MEHR an Pflege, Betreuung und Beratung in der gewohnten häuslichen Umgebung.
  • Unser Team von Pflegedienstleitung, Krankenschwestern und -pflegern, Altenpflegern und Altenpflegerinnen, geschulten
    Pflegehilfskräften, Altenpflegeschülerinnen und Betreuungskräften werden alte, kranke und behinderte Menschen unabhängig
    von ihrer Konfession, der Hautfarbe und dem Kulturkreis pflegerisch und nach ärztlichen Anordnungen versorgt.
  • Die fachliche Kompetenz der Pflegefachkräfte und Pflegekräfte wird durch den veränderten Pflegeprozess des Strukturmodels
    und der erneuerten Pflegedokumentation nach sechs Themenfeldern gestärkt.
  • Durch das Strukturmodell, welches sich auf den personenzentrieten Ansatz (Carl Rogers) stützt wird unser Pflege- und
    Qualitätsmanagement stets verbessert. Höchste Priorität für uns ist die Erhaltung und Stärkung der Selbstbestimmung der uns
    anvertrauten und zu pflegenden Menschen. Diese Selbstbestimmung wird durch die Kommunikation mit den Pflegenden und
    deren Angehörigen zum Schwerpunkt im täglichen gemeinsamen Alltag.
  • Die Kooperation und die enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Krankenhäusern, ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen,
    Altenpflegeschulen, Apotheken und Sanitätshäusern, Logopäden und Physiotherapeuten ermöglichen eine ganzheitliche
    Pflege durch den ständigen Kommunikationsaustausch im Interdisziplinären Team.
  • Unsere interne Qualitätssicherung und unser Qualitätsmanagement sind das Fundament unserer Arbeit. Für uns bedeutet der
    Begriff „Pflegequalität“, die Qualität unserer Arbeit ständig zu überprüfen und zu verbessern. Wir orientieren uns an den
    neusten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.
  • Wir bilden Altenpfleger/innen in unserem Betrieb aus und sehen hier die Chance unsere eigenen Kompetenzen ständig nach
    den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen weiterzuentwickeln. Die gezielte Fort- und Weiterbildung unserer
    Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität.
  • Wir schaffen unseren Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld in dem sie sich wohlfühlen und ihnen die Arbeit Spaß macht, so dass
    die gute Laune und das Lächeln an unsere Kunden/Kundinnen und ihre Angehörigen weitergegeben werden.

Wir konnten Sie überzeugen?

Dann kontaktieren Sie uns einfach. Denn dafür sind wir nämlich da. Kompetent, schnell, zuverlässig, unkompliziert – so wie es unsere Kunden mögen.
Kontaktieren Sie uns noch heute!